Das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten ist als Sprechtheater mit eigenem Ensemble und hochkarätigen Gästen und Gastspielen sehr gut etabliert. In den beiden Spielstätten werden neben Eigen- und Koproduktionen auch internationale Gastspiele, Lesungen, Kinder- und Jugendtheater, das Literaturfestival Blätterwirbel und diverse Zusatzveranstaltungen geboten. Neben einem umfangreichen Vermittlungsprogramm versteht sich das Landestheater Niederösterreich auch in Zusammenhang mit dem Peter-Turrini-DramatikerInnen-Stipendium als Vermittler und Plattform zeitgenössischen Literaturschaffens.
 
Für unser Kartenverkaufslokal Niederösterreich Kultur Karten mit Standort in St. Pölten, das Eintrittskarten für das Landestheater Niederösterreich, das Festspielhaus St. Pölten und die Bühne im Hof verkauft,  suchen wir ab 11.09.2017 eine/n
 

Mitarbeiter/in im Kartenbüro

(Teilzeit: 15 Wochenstunden)

Ihr Aufgabengebiet

•      Verkauf von Einzelkarten und Abonnements
•      Abwicklung von Gruppenbuchungen (Schulen)
•      KundInnenbetreuung
•      Übernahme von Abend- und Wochenenddiensten (Tages- und Abendkassa)
•      allgemeine Bürotätigkeiten und Administration

Ihre fachlichen Qualifikationen

•      kaufmännisches Verständnis / Grundkenntnisse im Rechnungswesen
•      Erfahrung im KundInnenkontakt
•      fundierte PC-Kenntnisse (MS-Office sowie idealerweise mit einer Ticketvertriebs-
       Software)

Ihr persönliches Profil

•      Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
•      Freude am Umgang mit KundInnen
•      Teamfähigkeit
•      Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
•      Interesse an Theater, Musik, Kunst und Kultur

Diese Position ist mit einem Bruttomonatsgehalt von € 562,50 dotiert. Bei spezifischer Berufserfahrung besteht die Bereitschaft zur Überzahlung.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team, ein gutes Betriebsklima sowie interne Weiterbildung und freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 16.07.2017 z.H. Robert Balogh.
  
Wir bitten um Verständnis, dass Reise-und Aufenthaltskosten, die aus Anlass der Bewerbung entstehen, nicht vergütet werden können.